Ukraine Rebuilding Task Force

Revitalisierung der Ukraine: Das Transkarpaten Business- und Investitionsförderzentrum als Katalysator des Wiederaufbaus

Inmitten der Herausforderungen, die der anhaltende Krieg in der Ukraine mit sich bringt – von der Zerrüttung der Wirtschaft bis hin zur Erschütterung der sozialen Strukturen –, entsteht ein Hoffnungsschimmer in Form des Transkarpaten Business- und Investitionsförderzentrums TBIZ. Dieses ambitionierte Projekt, initiiert vom Team West der Ukraine Rebuilding Task Force, zielt darauf ab, den Wiederaufbau und die wirtschaftliche Belebung der Region durch die Unterstützung lokaler kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) sowie ausländischer Investoren voranzutreiben.

Strategische Vision und Ziele

Das TBIZ verfolgt eine klare Vision: die Beschleunigung der Erholung, die Förderung der Resilienz und die Nutzung der strategischen Lage Westukraines als Brückenkopf zwischen der Ukraine und den europäischen Märkten. In einer Zeit, in der ukrainische Unternehmen mit unterbrochenen Lieferketten, beschädigter Infrastruktur und einer vertriebenen Belegschaft konfrontiert sind, bietet Westukraine eine relative Stabilität und Sicherheit – ein fruchtbarer Boden für wirtschaftliche Aktivitäten, die eine landesweite Erholung stimulieren können.

Ziele des TBIZ

1

Die Schaffung eines One-Stop-Shops, der umfassende Dienstleistungen von Rechtsberatung über Marktanalyse bis hin zu Finanzierungsberatung bietet.

2

Maßgeschneiderte Unterstützung für Unternehmen, die in die Westukraine verlagern oder neue Märkte erschließen möchten.

3

Die Verbesserung des Zugangs zu Kapital durch die Vernetzung mit Finanzierungsmöglichkeiten.

4

Die Förderung der Zusammenarbeit mit industriellen und wirtschaftlichen Zonen zur Bereitstellung operativer Räume und logistischer Unterstützung.

5

Kapazitätsaufbau und Kompetenzentwicklung durch gezielte Trainingsprogramme.

6

Die Förderung von Nachhaltigkeit und Innovation durch Unterstützung bei der Einführung grüner Technologien.

Die Erwartungen an das Zentrum sind hoch: Es soll nicht nur den Geschäftserfolg erleichtern, sondern auch einen signifikanten Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung und Resilienz der Region leisten. Durch die Förderung der Zusammenarbeit zwischen lokalen und internationalen Akteuren positioniert sich das Zentrum als ein Eckpfeiler in der Transformation der Westukraine zu einem blühenden Hub für Geschäftstätigkeit und Investitionen. TBIZ veranschaulicht, wie gezielte Initiativen lokale Stärken nutzen und bedeutsame Veränderungen herbeiführen können, die weit über die unmittelbare Region hinausreichen.

Um die Ziele und Erwartungen zu erfüllen, führt das Team West der Ukraine Rebuilding Task Force die Kompetenzen sämtlicher Team-Mitglieder zusammen. Team West – das sind von der Task Force sorgfältig ausgewählte ukrainische Experten und deren Firmen. Die Gestaltung des Pilotprojekt des Team West wird von unserem STZ betreut. Die Einbeziehung ausländischer Partner läuft über unser STZ. Zur Implementierung des Projekts werden sowohl Steinbeis Rumänien als auch unser STZ beitragen.

Ukraine Rebuilding Task Force

Die Ukraine Rebuilding Task Force ist eine Initiative, die in Zusammenarbeit zwischen dem Estnischen Zentrum für Internationale Entwicklung (ESTDEV) und dem Visionest Institute ins Leben gerufen wurde. Die Projektfinanzierung kommt je zur Hälfte vom ESTDEV und vom US-Außenministerium. Ziel ist es, die Fähigkeiten ukrainischer Unternehmen zu erhöhen, damit diese einen größeren Beitrag zum Wiederaufbauprozess leisten können. In einer Zeit, in der ein starkes internationales Interesse am Wiederaufbau der Ukraine besteht, benötigen diese Unternehmen fähige lokale Partner. STZ-Leiter Jürgen Raizner ist Mentor für die Unternehmer im Team West.

Interesse am Wiederaufbau der Ukraine?

Ergänzend zur Task Force und dem Pilotprojekt TBIZ des Team Wests gibt es weiteren Handlungsbedarf in der Ukraine. Wichtig ist, sich frühzeitig zu engagieren. Unser STZ arbeitet seit 1996 in der Ukraine und ist mit der Steinbeis Transfer Management GmbH, einer ukrainischen juristischen Person, vor Ort vertreten.