Unser STZ erweitert das Leistungsangebot: Der Unternehmens-Kompetenzcheck (UKC)

Die unternehmerischen Herausforderungen sind bekannt: steigender Wettbewerbsdruck, hohes Innovationstempo, Einsatz von Querschnittstechnologien und Veränderungen am Arbeitsmarkt. Die Darstellung ist zu allgemein? Wir denken und arbeiten zielorientiert. Deshalb: Sie suchen Erfolg in der Internationalisierung. Dazu gehört die Stärkung Ihrer eigenen Kompetenz. Und sie müssen wissen, wie kompetent Ihre Geschäftspartner im Ausland sind. Beides können wir für Sie klären. Beides sind voneinander unabhängige Fragestellungen. Passend dazu haben wir zwei Dienstleistungspakete entwickelt, die wir Ihnen gerne anbieten. Als Hilfsmittel nutzen wir den Unternehmens-Kompetenzcheck, das Hiflsmittel zur systematischen Erfassung und Auswertung der Kompetenzen im Unternehmen. Wissenschaftlich fundiert, methodisch durchdacht. STZ-Leiter Jürgen Raizner ist zertifizierter UKC-Berater.

Bewertung Ihrer Geschäftspartner

Ihre Lieferanten in Mittel- und Osteuropa müssen mehr leisten, als “billig” zu produzieren. Qualität und Termintreue sind seit jeher bedeutend. Innovationskraft? Die Bereitschaft in die Entwicklung neuer Technologien zu investieren? Die Leistungsfähigkeit Ihrer Geschäftspartner ist nach neuen Gesichtspunkten zu werten. Der UKC setzt hier an. Bis zu 120 qualitativ einzuschätzenden Indikatoren erlauben das ganzheitliche Verständnis der Leistungsfähigkeit Ihrer Partner.

Ausführung: Im Vordergrund steht die Fremdeinschätzung des Unternehmens durch Sie oder/und uns. Die ergänzende Selbsteinschätzung durch den Partner vor Ort liefert weitergehende Erkenntnisse.

Die systematische Darstellung der Auswertung erlaubt die Vergleichbarkeit – mit Unternehmen der gleichen Branche oder der gleichen Region.

Kompetenzanalyse als Grundlage für die Stärkung der eigenen Wettbewerbsfähigkeit

Passend zur internationalen Ausrichtung unseres STZ legen wir den thematischen Schwerpunkt der Beratung auf die Kompetenzfelder Netzwerk, Markt und Strategie – selbstverständlich ohne die anderen Themen zu vernachlässigen. Entscheidend sind die Zusammenhänge. Der UKC zeigt Ihnen Ansätze für Verbesserungen. Besonders interessant werden die Erkenntnisse, wenn die Analyse von mehreren Personen ausgeführt wird. Die Führungskräfte eines Unternehmens haben durchaus unterschiedliche Sichtweisen auf die Kompetenzen. Allein das Aufzeigen der unterschiedlichen Einschätzungen führt zu wichtigen Erkenntnissen und zeigt Handlungsfelder auf. Die Fremdeinschätzung durch uns verstärkt den Effekt.

Das Instrument zur ganzheitlichen Analyse von Unternehmenskompetenzen ist von Steinbeis entwickelt. Die Web-Anwendung ist in deutscher und englischer Sprache verfügbar. Zur detaillierten Beschreibung des Tools: Steinbeis-UKC

Ablauf und Methodik

Der UKC kann sowohl als Selbsteinschätzung durch Führungskräfte des Unternehmens als auch zur Bewertung durch Externe eingesetzt werden. Unser STZ legt das Nutzerkonto an und veranlasst, dass der ausgewählte Personenkreis individuellen Zugang bekommt. Von jedem zu beantworten sind 72 bzw. 120 Fragen. Wir erläutern den Nutzern das Konzept und begleiten die Evaluierung. Die Ergebnisse werden in einem ausführlichen Bericht erläutert und zum leichten Verständnis grafisch aufbereitet.